W U H E I - WHIPPET- BLOG: WRCT
Montag, 1. August 2016
Anregung für den WRCT
Vor sehr vielen Jahren hatte mein Sohn Oliver für den WRCT ein geradezu geniales Logo entworfen. das aber für einige der Mitglieder doch zu hoch war.

Dann erfand man ein anderes:



Dieses wurde bis jetzt verwendet, aber kein Mensch (ausser mir) hat sich jemals daran gestört, daß die Fahne gegen jegliche physikalische Möglichkeit gegen die Rennrichtung weht.

Jetzt biete ich dem WRCT an, das von mir gemäß physikalischen Prinzipien geänderte Logo zu übernehmen:



Und weil ich nicht U+H K., heiße, gratis und franko ;);)

... link (3 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 10. Dezember 2015
WRCT Weihnachtsfeier 2015
Es ist war mir eine große Freude, die Bilderserie der Weihnachtsfeier des WRCT ansehen zu können:

http://www.wrct.at/neuigkeiten/

Ich bin sicher, daß im WRCT seit Jahren nicht mehr eine so fröhliche, freudige Stimmung geherrscht hat! Besonders schön ist es, daß auch Conny und ihr Mann Othmar wieder im Kreis des WRCT zu sehen sind!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 7. November 2015
WRCT - Neubeginn und Chance
Heute wurden die Damen K & K recht schnell und sauber abgewählt.



ich wünsche dem WRCT und seinem neuen Vorstand alles Gute und daß er diese Wendung für eine viel bessere Zukunft zu nutzen weiß.

p.s.: für mich ist es eine persönliche Genugtuung, da nun die feigen anonymen Briefschreiber bestraft wurden.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 14. Januar 2015
WRCT Schneecoursing
Am kommenden Wochenende soll das Schneecoursing des WRCT in Neustift stattfinden. Doch laut den Schnee- und Wetterberichten sowie den Aussagen zweier Pensionen und eines Restaurants vor Ort scheint sich auch im Stubaital das Gleiche Szenario abzuzeichnen: fast kein Schnee (anders als auf den Bildern auf der HP!) und dazwischen Eis.
Hier ein paar Bilder von heute:

- der Weg, eisig und mit schrafem Rollsplit, meine Whippets gehen da mit hochgezogenem Rücken und auf Zehenspitzen!

- eine der Wiesen, ebenfalls mit scharfrandigen Eisplatten geschmückt


eine andere Wiese, detto und mitten drinnen noch eisige, scharfrandige ausgeaperte Stellen:


- weitere Wiesen, auch nicht besser

Auch für die nächsten Tage sind Plusgrade und kein Niederschlag zu erwarten.

Bin schon gespannt, wie der Verein entscheiden wird.

Wenn dieser Bewerb nicht vorher abgesagt wird, sollte man nach meiner Meinung den Amtstierarzt unterrichten.

Zudem ist zu bedenken, ob es in Ordnung ist, wenn man die Teilnehmer kommen und zahlen läßt und dann absagt - obwohl man die gefährliche Lage schon lange vorher gekannt hat.

Übrigens: Der ausrichtende Verein wird sich ganz sicher nicht seiner Verantwortung für eventuelle Verletzungen entziehen können, auch wenn im Programm steht, daß er davon befreit ist: Weil er nämlich über die Gefährlichkeit schon im Vorhinein Bescheid wusste!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 10. Oktober 2013
Anstand - Moral
Der Anstand gebietet, sich in jeder Situation so zu verhalten, daß es mit den geschriebenen und ungeschriebenen Gesetzen des mernschlichen Zusammenlebens konform geht. Das heißt, auch dann nicht bei Rot über eine Kreuzung zu fahren, wenn kein Mensch weit und breit ist; niemanden zu verleumden, auch wenn es nicht widerlegbar ist; und Ähnliches mehr.

Sollte das gleiche nicht auch für einen Verein gelten? Also auch dann, wenn es nur ein "Freundschaftsrennen" ist, alle für offizielle Rennen vorgeschriebenen Regeln einzuhalten.
Besonders bedenklich scheint mir, wenn dabei Regeln nicht beachtet werden, die einzig im Ineresse der Gesundheit der Hunde aufgestellt wurden.
Ist diesen Leuten die Gesundheit der Hunde dann nichts mehr wert, wenn sie nicht kontrolliert werden?
Gelten denn diese Regeln dann nicht mehr, wenn der Verband sie nicht einmahnen kann?

Und: Wie sehr kann man dann solchen Leuten in allen anderen Aussagen trauen?

Dies dem WRCT ins schnell wieder entfernte Gästebuch geschrieben. i mjc

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 2. Oktober 2013
Vereinsstatuten -
und der Umgang damit.
Jeder Verein in Österreich untersteht der Vereinsbehörde und hat sich an deren Vorgaben zu halten. Das bedeutet in der Praxis, daß sich ein neuer Verein die neutralen Statuten herunterlädt und diese dann dem Zweck und den Zielen des eigenen Vereins anpaßt.

So weit, so gut. Was dann?
Dann muß jeder Verein diese Statuten (vier Ausdrucke) zusammen mit der Vereinsgründung bei der Vereinsbehörde einreichen, dafür bekommt der Verein dann ein von der Vereinsbehörde auf der 1. Seite oben gestempeltes Exemplar und einen Ausdruck mit den Vereinsdaten und der Nummer, unter der der Verein nun seine offizielle Laufbahn in Österreich beginnen und das begehrte e.V. (eingetragener Verein) im Namen tragen darf.

Es muß jede Änderung der Statuten, ob inhaltlich oder formal, wieder mit einem Vierfachausdruck der Vereinsbehörde gemeldet und mit dem bereits erwähnten Stempel neu genehmigt werden.

Und was weiter?
Die Statuten sind eine Bringschuld, das heißt, der Verein - nun meiste die Schriftführung - hat jedem neue Mitglied bei seinem Eintritt die Statuten ausgedruckt zu überreichen. Es genügt nicht, wenn der Verein die Statuten auf seiner Website veröffentlicht, da man nicht voraussetzen kann, daß jeder auch Internetzugang hat.

à Propos Website: die Statuten müssen (komplett) gescannt und als pdf-file auf die HP gestellt werden, damit jeder den Amtsstempel auf der 1. Seite erkennen kann. Es genügt also nicht, wenn dort nur Statuten ohne den Amtsstempel eingesehen werden können.

Ebenfalls muß die eingetragene Vereinsnummer auf der HP und jedem Schreiben, Programm, Ankündigung etc. erkennbar sein - am besten in einer Fußzeile neben den Bankdaten.

Noch Fragen?

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 25. September 2013
WRCT - ein Irrtum :(
Wie wahr das alte Sprichwort, daß man den Tag nicht vor dem Abend loben soll. Hab' es mir gerade groß auf eine Karte geschrieben und vor meine Nase hängt. Warum? Weil ausgerechnet ich so dämlich war, den WRCT unter seiner neuen Führung in den Windhundhimmel zu loben.

Die Anfänge schienen so gut, aber nun muß der gelernte österreichische Windhundfreund lesen, daß die Obfrau UK sich wieder Läuse in den immer noch schütteren Pelz des WRCT geholt hat.

Es geht da um Personern, die sich jahrelang aus dem WRCT bedient haben und mit viel Mühe aus den führenden (nehmenden) Positionen hinausgebracht werden konnten. Es geht um Personen, die bei nicht nur einer GV über die heutige Obfrau UK in unglaublich mieser Art und Weise hergefallen sind, sie beschimpft und verleumdet haben. Leidet denn Frau UK möglicherweise unter Gedächtnisverlust oder hat sie gar keine Scham, sich mit solchen Leuten wieder abzugeben?
Vergißt Fau UK denn, daß es sich der WRCT bei der von genau diesen Leuten hinterlassenen finaziellen Misere gar nicht leisten kann, für diese Leute mehrere Hotel-Übernachtungen, Essen, Saufen und andere Spesen auszulegen?

Warum bitte versucht Frau UK nicht, an andere Mitglieder im WRCT heranzutreten (ja, vielleicht muß man in einigen Fällen klein beigeben) und sie für diese Arbeiten zu gewinnen - diese Mitglieder würden zum einen nichts kosten und nach aussen böte ein fester Zusammenhalt innerhalb des WRCT ein besseres Bild nach aussen!

Ich möchte jetzt nicht den bereits stereotyp-dümmlich geäusserten Vorwurf von "Stimmungmachen und Hetze gegen den WRCT" hören, denn wenn jemand, der um den unsicheren Stand seines Vereins weiß, die Augen verschließt und solche massiven Fehler macht, muß er sich Kritik gefallen lassen. Denn diese Kritik dient dazu, bestehende Verhältnisse zu verbessern.

Zu diesem Zeitpunkt kann ich den WRCT leider nicht empfehlen!

Iris Jacobs, vor vielen Jahren WRCT - Gründungsmitglied und langjähriges Mitglied

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 5. August 2013
WRCT - es geht weiter!
Super, der WRCT hat nicht die Macken des ehemaligen HP-Erstellers abgewartet, Uschi hat eine neue HP errichten lassen:

http://www.wrct.at

Und die gehört nun ausschließlich dem WRCT.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 31. Juli 2013
Vereins - Grundregeln
- in den letzten Jahren hat sich die nicht nur unschöne Methode eingebürgert, daß Vereinsmitglieder die Statuten nach ihrem Gutdünken und nur zu ihrem privaten Vorteil auslegen.

Es kommt in diesem Rahmen immer wieder vor, daß Vorstandsmitglieder ihre in ihren Verein eingebrachten materiellen oder auch ideellen Beiträge wieder "mitnehmen", wenn sie nicht mehr im Vorstand sind.

Das ist nicht nur schäbig, sondern schlichtweg vereinsrechtswidrig. Warum sich die neuen Vorstände nicht dagegen verwehren, ist mir schleierhaft.

Besonders, wenn es darum geht, die von einem Vorstandsmitglied erstellte Homerpage eines Vereins nicht mehr zugänglich zu machen. Dies ist extrem vereinsschädigend und sollte nicht nur den Ausschluß aus dem betreffenden, sondern auch aus dem übergeordneten Verein nach sich ziehen.

Ich betone, daß es in den österreichischen Vereinsstatuten festgelegt ist, daß alle Mitglieder ehrenamtlich und unentgeltlich für ihren Verein tätig sind. Eine Ausnahme ist, wenn zwischen dem Verein und dem Ausführenden ein schriftlicher Vertrag oder eine Vereinbarung besteht. Selbstredend müssen belegte Kosten vom Verein getragen werden.

Wenn also jemand eine HP für seinen Verein erstellt, gehört diese in vollem Umfang ausschließlich dem Verein und es ist bereits unseriös und rechtlich unkorrekt, wenn der Ersteller irgendein Detail (selbstverständlich auch nicht die domain) dieser HP auf seinen eigenen Namen registrieren läßt.

Es wird auch nicht rechtens, wenn so etwas schon vorher von anderen Mitgliedern gemacht wurde!

Ich erwarte daher, daß derjenige, der die HP des WRCT gerade unzugänglich gemacht hat, dies SOFORT wieder rückgängig macht.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 9. Juli 2013
WRCT - ein Hoffnungsschimmer
Am Wochenende fand still und leise in Inzing eine a.o. GV statt. Alle kennen die Gründe, daher ist es nicht nötig, sie hier nochmals beit zu treten.

http://www.wrct.info/

Vorab: Danke, daß Ihr - das neue Vorstandsteam - Euch bereit gefunden habt, den lädierten Karren wieder in seine Geleise zu bringen.


Damit möchte ich euch für eure Entscheidung gratulieren!

Euch begleiten (nicht nur meine) Wünsche und Hoffnungen für eine endlich gedeihliche, ruhige Zukunft des WRCT, an dessen Wiege ich stand und den ich über viele Jahre begleitet habe.

Ich wünsche euch viel Ausgeglichenheit für die nächsten Wochen, da Ihr ja einige Veränderungen geplant habt.

Vor allem wünsche ich euch die richtigen Worte, um alle Mitglider zur aktiven Mitarbeit zu motivieren, denn das war ja in den vergangenen Jahren ein wunder Punkt im Clubleben.

Ích wünsche Euch viele Trainings mit Eurem tollen Buffet, damit die kleinen und großen Euros Eure Kassa wieder fett macht ;)

Ich wünsche Euch eine erfolgreiche Coursing - Veranstaltung mit neuen Ideen!

Und an all das knüpft sich meine Hoffnung, in einem Jahr sagen zu können: der WRCT ist wie Phoenix aus seiner Asche neu geboren.

Damit das wahr wird, stelle ich gerne, gratis und fanko und ohne jegliche Absichten, alle meine mögliche Hilfe und Ideen zur Verfügung.

Alles Gute und macht es besser! Iris Jacobs

... link (0 Kommentare)   ... comment