W U H E I - WHIPPET- BLOG
Samstag, 6. Februar 2016
Österreich wählt wieder ein Mal
Diesmal ist es die Position des Bundespräsidenten, die neu besetzt werden soll.

Zur Zeit gibt es 5 Anwärter:
Frau Grill, Richterin und ohne jegliche politische Erfahrung und Parteizugehörigkeit, jedoch deutlich schwarzlastig.
Alexander van der Bellen, vor langen Jahren Roter, danach Grüner aus Überzeugung.
Andreas Khol, dunkelschwarz und Erzkathole, der die Politik wieder enger mit seiner Religion verbandeln möchte.
Hunstorfer, rotes Urgestein, leider ohne nennenswerte Überzeugungskraft
und
Herr Hofer, das Kaninchen aus dem blaunen Hut, das HCS nach einigen Scharaden und Stenzel aus dem Paintballjägerhut gezogen hat.
<<<<

Höchst erfreut stellte ich heute fest, daß mein Favorit Alexander van der Bellen - https://www.vanderbellen.at/ - mit angenehmem Vorsprung an der Spitze liegt.
Und wenn das so bleibt, hat Österreich eine sehr gute Chance auf einen hervorraenden nächsten Bundespräsidenten.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 28. Januar 2016
Monika Kessler, ein Leben für die Azawakh
Am 26. Januar hat Monika Kessler ihren tapferen Kapf gegen die langjährige Krebserkrankung verloren.



Die Azawakhszene hingegen vermißt schmerzlich die Vorkämpferin für die Vielfalt unter den Azawakhs. Einzig ihrem jangjährigen und beharrlichen Einsatz ist es zu verdanken, daß heute die gestromen Azawakhs anerkannt sind.



Und mir fehlt die Person, die mich zu den Azawakhs hingeführt hatte. Und die mir meine erste Hündin Al Hara's Nayama vermittelte.


eine schöne Kopfstudie von Boum, einem der Vorfahren meiner eigenen Azawakhs

Ein paar Jahre später bekam ich von Ingrid Aigeldinger dann meine wunderbare Al Hara'a Dhiu'Elen, die Stammutter meiner Azawakhs.



Liebe Monika, ich hoffe, Du kannst mit Wohlgefallen auf die vielen hervorragenden bunten Nachfahren Deiner Azawakhs herunterschauen, vereint mit einigen Deiner Azis!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 26. Januar 2016
Winter - nicht meine Jahreszeit!
Aber immerhin, die grausame Kälte der letzten Woche ist gebrochen, es herrschen wieder einigermaßen normale Temperaturen.
Es war wirklich kalt, und das über mehrere Tage: - 14° tagsüber und nachts sicher noch darunter. Wenn die Whippsen in den Garten mussten, konnte ich die Türe trotz des dicken Lambrequins nicht offen halten, sonst kühlte das Haus sofort auf 16° ab. Aber lange hielten sie es draussen ohnehin nicht aus.

Anyway, die Tage werden deutlich länger und in 8 Tagen hab ich auch wieder Sonne am Haus!

... link (0 Kommentare)   ... comment