W U H E I - WHIPPET- BLOG
Samstag, 16. Mai 2015
Lüge, Verleumdung, Bedrohung
„Was Paul über Peter sagt, sagt mehr über Paul aus als über Peter“ (Baruch de Spinoza, auch gerne Descartes zugeschrieben, stammt eigentlich von Aristoteles) – hat sich wieder einmal mehr bestätigt.

Nach mehreren Gesprächen mit der Polizei und schließlich vor ein paar Tagen mit einem hervorragenden Psychologen bin ich heute zu dem Schluß gekommen, den widerlichen anonymen Brief aus dem Dunstkreis des WRCT zu veröffentlichen.





Wer es nicht lesen kann, für den findet sich der Text im 1. Kommentar

Es war recht einfach, auf die UrheberInnen zu schließen: zum einen der zeitlich enge Zusammenhang mit meinem Thread im Blog über die Unzulänglichkeiten der Coursingstrecken im Januar im Stubaital und der daraus resultierenden Gefahr für die Hunde und zum anderen: kein Schwein interessiert sich ausserhalb der WRCT-Szene für ein Coursing des WRCT. Und nicht zuletzt durch den zwar verbissen bösartigen, aber doch recht lehrerhaften Stil des Machwerks und eben auch durch die Anonymität: Leute, die zu feige sind, sich einer offenen Diskussion zu stellen - sei es auf fb oder auch auf meinem Blog - kann man in diesem Dunstkreis an einer Hand abzählen.

Diese heftige Reaktion - und der Umstand, daß man sich inzwischen (vielleicht auch durch meine Kritik) sogar international in Coursingkreisen sehr wohl Gedanken darüber macht, für den Zustand einer Coursingstrecke annähernd so strenge Qualitätskriterien anzulegen wie für den Zustand einer Rennbahn - zeigt, daß ich mit meinem Thread durchaus richtig lag.

Der Inhalt ist – wie meist bei derartigem Müll – zu 99% *) erlogen, was einerseits zeigt, daß die UrheberInnen mich höchstens flüchtig kennen und was auch wieder auf die gleiche Urheberschaft deutet.
*) – weil einzig stimmt, daß es mich gibt ……..

Die Polizei hat selbstverständlich Fingerabdrücke abgenommen und spricht von einem durchaus vorhandenen kriminellen Potential. Ich habe jedoch von einer Anzeige Abstand genommen, weil ich der Sache nicht zuviel Gewicht beimessen möchte (behalte sie jedoch immer noch vor, sollte ich nochmals angegriffen werden).

Letztlich Anstoß für die Veröffentlichung war die für mich erfreuliche Aussage des Psychiaters: „ein derartiges >bitches brew< kann nur aus einem ziemlich geistesgestörten Gehirn kommen. Und auch das ist für mich ein Hinweis auf die Urheberschaft, da ich vor vielen Jahren schon zumindest eine der dafür in Frage kommenden Personen für moralisch nicht korrekt hielt, zudem log sie schon damals recht frech.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Samstag, 9. Mai 2015
Ein berührender Tag
Denn heute feiert meine Enkelin Chanita Samira ihren 12. Geburtstag.



Ich habe ihr schon auf fb gratuliert, aber hier ist sie zu hause.

Ich wünsche Ihr alles nur erdenklich Gute und Schöne.
Ich liebe sie so sehr und hoffe, daß sie bald bei ihrem Papa Lorin leben darf.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 8. Mai 2015
Inzwischen Regenwetter, aber heute
hab ich wieder was gefunden:

Ein wunderschönes, perfekt erhaltenes Blechdöschen für Stecknadeln der Firma "Imra" (heute Prym) vermutlich um 1930/40



Und ein Buch von Roger Willemsen, „Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort“ Texte in Art einer Doppelconférence mit Dieter Hildebrandt



auf das ich mich schon freue, denn Willemsen ist ein unglaublich intelligenter Mensch, der auch enorm witzig sein kann.

... link (1 Kommentar)   ... comment